Stephanie und Ralph Fischer heißen ihre Gäste in der neu gestalteten Zirbelstube herzlich Willkommen und laden ab Januar immer sonntags zum Candlelight-Dinner ein. FOTOS: FOTOART-BELINDA

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: Umbau Gasthoff zum Schloss Amtzell

18.11.2017 (Aktualisiert 11:00 Uhr)
           ANZEIGE

Gut bürgerliche Küche in der dritten Generation

Seit drei Generationen erwartet die Gäste im Hotel & Restaurant in Amtzell eine Gute Küche in der gemütlichen Gaststube, der stilvollen Zirbelstube und im Sommer auf der gepflegten Gartenterrasse.

AMTZELL – Als Großvater Gebhard Fischer 1940 die Gaststätte in der Ortsmitte von Amtzell kaufte, war die Nachfrage nicht sonderlich groß. Eine Bierschänke mit einfacheren Gerichten wurde höchstens an Sonntagen einmal besucht.

Nachdem Raimund Fischer, gelernter Koch & Metzger, den Betrieb 1970 übernahm, stiegen im Laufe der Jahre die Ansprüche stetig, bis hin zur heutigen Küche, die zwar gutbürgerlich – jedoch alles andere als langweilig ist.

Ralph Fischer konnte als Koch unter einigen Sterneköchen in internationalen Häusern – zwischen München und St. Tropez – viel Berufserfahrung sammeln bevor er 2007 in den elterlichen Betrieb einstieg und ihn bis 2016 gemeinsam mit seinem Vater Raimund leitete. Heute führt Ralph Fischer das Restaurant und Hotel gemeinsam mit seiner Frau, die er auf der Hotelfachschule in Bad Wörishofen kennenlernte. Die staatlich geprüfte Hotelbetriebswirtin hat mit der Leitung des Hotelbereichs des Hauses, den zwei Söhnen, einer kleinen Stoffhandlung nebenbei und einem Modelabel für Kinderkleidung jede Menge zu tun, was sie jedoch mit einem Lächeln tadellos meistert.

Das ehemalige Gebäude des Gasthofes, das in den 1950er Jahren von der Familie Fischer erneuert wurde, gehört zu den Gesindehäusern des Schlosses Amtzell – daher der Name.

Nachdem die 18 Gästezimmer über die Jahre auf den neuesten Stand gebracht und modern eingerichtet wurden, war es an der Zeit, auch der Gaststätte Stück für Stück einen „neuen Anstrich“ zu verpassen.

Bevor im Frühjahr der Anbau eröffnet und die Gaststube renoviert wird, wurde das „Herzstück des Hauses“, die Zirbelstube, liebevoll überarbeitet. „Die zwei Nischen der Stube wurden beibehalten, jedoch lag unser Fokus auf der Erschaffung eines gemütlichen Ortes, wo man auch zu zweit einen ruhigen Abend verbringen kann,“ erklärt Stephanie Fischer und ergänzt – „die rustikale Gaststube ist das Herz unseres Hauses, hier gibt es noch die Allgäuer Wirtshauskultur". Der alte Ölkachelofen wich im Zuge einer Umstellung auf regenerative Energien einer aus Natursteinen verblendeten Wand, die sich perfekt mit dem Boden in Echtholzoptik und den bestehenden Holzwänden ergänzt.

Eine neue Beleuchtung, dazu neu bepolsterte Sitzmöbel und eine neue komfortable Eckbank ergänzen sich zu einer stilvollen Kombination aus Moderne und Gemütlichkeit. Kleiner Tische schaffen zudem mehr Platz für die Gäste.

Freuen kann man sich auch weiterhin auf eine Küche, die zeitgemäßes-gutbürgerliche Essen mit durchaus der ein oder anderen Raffinesse auf den Teller zaubert. So kommen hier selbstgemachte Nudeln auf den Tisch mit Eiern von Amtzeller-Bauern und Mehl aus Ravensburg. „Auch bei den Wildwochen bleiben wir regional und beziehen unser Wild von Jägern aus Amtzell – mehr Bio geht wohl nicht“, freut sich der Küchenchef, der neben einem frischen Salatbuffet, was heutzutage ehern selten ist, auch Besonderheiten auf die Saison abgestimmt mit einfließen lässt, wie die Bergkäsekruste auf den Schweinemedaillons oder die Haselnussspätzle zum Wild.
Das Herzstück des Hauses
In der Zirbelstube finden 40 und zusammen mit der Gaststube bis zu 60 Personen Platz. Auch geschlossene Gesellschaften finden hier den richtigen Ort, um in gemütlichem und stilvollem Ambiente zu feiern. Von Geburtstagen, Taufen, Kommunion oder kleinere Hochzeitsfeiern bis hin zu geschäftlichen Anlässen wie Weihnachtsfeiern oder Firmenevents. Auch ein professionelles Catering gehört zum Angebot, ebenso ein Mittagstisch am Montag, Donnerstag und Freitag mit täglich drei unterschiedlichen Gerichten, darunter einem vegetarischen.

Der Gasthof zum Schloss ist ein Ort für Jung und Alt, egal ob zum sonntäglichen Frühschoppen, einem Abend in geselliger Runde oder beim Candlelight Dinner am Sonntagabend (ab Januar 2018). Trotz laufender Arbeiten am Anbau, denen Sie auf der Facebookseite vom Gasthof zum Schloss folgen können, ist das Hotel und Restaurant auch weiterhin geöffnet.

„Alle Interessierten, Freunde und Gäste sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von der neuen Zirbelstube zu verschaffen. Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Handwerkern für die reibungslose und termingerechte Fertigstellung bedanken.“ ts
Datenschutz