Schwäbische.deSchwäbische.de
Heiter 28
Ravensburg

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: LAUPHEIMER ROSENMARKT

16.06.2017 (Aktualisiert 12:00 Uhr)
           ANZEIGE

Der Zauber der Rose ist ungebrochen

Neben der Königin der Blumen gibt es viel zu entdecken 

Rosen, soweit das Auge reicht: Rund 120 Aussteller sorgen für Abwechslung. FOTOS: ROLAND RAY
Rosen, soweit das Auge reicht: Rund 120 Aussteller sorgen für Abwechslung.
FOTOS: ROLAND RAY
LAUPHEIM (ry/red) - Beetrosen, Strauchrosen, Kletterrosen: Sie alle geben sich am Samstag, 17. Juni, ein Stelldichein in Laupheim. Dann lockt wieder der Rosenmarkt beim Schloss Großlaupheim und feiert in diesem Jahr sogar ein Jubiläum: Zum zehnten Mal wird die blumige Veranstaltung in städtischer Regie veranstaltet.

Der Zauber der Rose ist ungebrochen, der Zuspruch von Ausstellern und Besuchern ebenfalls: Cheforganisator Rainer Ganser von der Stadtverwaltung kann aus einer Vielzahl von Standplatz-Bewerbern wählen. Kein Wunder,finden doch acht- bis zehntausend Blumenfreunde jährlich den Weg zum Schloss. Um Abwechslung zu schaffen und dem Stammpublikum jedes Jahr etwas Neues bieten zu können, verordnet Ganser von Markt zu Markt jeweils einem Zehntel der Händler, die zuletzt dabei waren, eine Laupheim-Pause und mischt andere dazu. Stets präsent sind die bewährten Rosenschulen und Gärtner.

Die Auswahl an Rosen ist riesig. Dazu gibt es Accessoires und Kunsthandwerk rund um die Rose und den Garten: Schmuck, Keramik, Porzellan, Hüte, Kosmetika, Rankgerüste und vieles mehr. Und auch Kräuterpflanzen dürfen im Angebot nicht fehlen.

Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter auch einige Besonderheiten ausgedacht. Zu den Höhepunkten zählt eine Rosentaufe: Um 12 Uhr wird einer Neuzüchtung des Steinfurther Rosenhofs Schultheis feierlich der Name „Carl Laemmle“ verliehen – eine Hommage an den vor 150 Jahren in Laupheim geborenen Hollywood-Pionier.
Es gibt eine große Auswahl an Accessoires.
Es gibt eine große Auswahl an Accessoires.
Im Rosengarten wird wieder musiziert.
Im Rosengarten wird wieder musiziert.
Nach einer Ansprache von Oberbürgermeister Rainer Kapellen stellt der Züchter Heinrich Schultheis die Carl-Laemmle-Rose vor. Die Zeremonie am Schlosshofbrunnen wird von der amtierenden Rosenkönigin aus Bad-Nauheim/ Steinfurth, Anna Bechtold, und ihren beiden Prinzessinnen geadelt. Das Ensemble „Bonds Acoustic“ – die Sängerinnen Heike Kast, Marlene Kohne und Ute Schröter sowie Elmar Müller am Klavier – stellen zu diesem Anlass ihr RosenmarktLied „Zeit der Rosen“ vor und treten im Tagesverlauf noch mehrmals auf.

Mehr Musik gibt es mit dem Duo Ralf und Laura aus Untersulmetingen. Die beiden mischen sich mit Gitarre, Cajón und Gesang unter die Besucher, und von 16 bis 17 Uhr spielt das Kammerorchester Laupheim im Rosengarten unter freiem Himmel auf – trockenes Wetter vorausgesetzt.

Über ein bisschen Sonnenschein würde sich auch die Biberacher Modedesignerin Andrea Lintner-Fimpel freuen, die von 14.30 Uhr an im Rosengarten mit Models eine Modenschau präsentiert. Für ihre Kollektion – bis hin zum Hochzeitskleid – verarbeitet sie fast ausschließlich handgefertigte, historische Stoffe, die bis zu 100 Jahre alt sind. Abgerundet wird das Programm durch eine Vorführung mit Kindern der Tanzschule Move Club.

Info zum Rosenmarkt

Der Rosenmarkt Schloss Großlaupheim hat geöffnet von 9-18 Uhr. Eintritt: 1 Euro. Gratis-Bustransfer im 15-Minuten-Takt zwischen Diehl-Aircabin-Parkplatz und Schloss Großlaupheim. An der Pflanzengarderobe können Besucher ihre Einkäufe deponieren. Es wird bewirtet.
Baumschule Braun
10 Jahre Rossenmarkt Schloss Großlaupheim
Blumen Dodel
Baumschule Grimm
Eis Petrini
Hutsalon Müller